Aktuelles und Kommendes

Störfelder

Die Ausstellung von Marion Angulanza
und Birgit Borggrebe mit der geplanten Vernissage
am 5.11.2020 in der
Galerie M
Galerie des BVBK e.V.

Charlottenstraße 122
14467 Potsdam
muß leider wegen der gebotenen Corona-Vorsichtsmaßnahmen
verschoben werden. Sie erfahren einen neuen Termin auf dieser Webseite.

Atelierbesuch

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin unter m.angulanza@online.de
für einen Atelierbesuch auf dem Künstlerhof Frohnau, Berlin.
www.kuenstlerhof-frohnau.de

Zu meinen Bildern

In meinen Zeichnungen beschäftige ich mich mit Landschaften und Vegetationen, die ich auf Spaziergängen durch die Hauptstadt und ihr abwechslungsreiches Umland finde, auf Auslandsreisen entdecke, mit Skizzen vor Ort festhalte und mittels Fotografien oder Handyschnappschüssen als weitere Arbeitsgrundlagen ins Atelier hole.

Meine Arbeiten zeigen nur selten ungetrübt schöne Landschaften, sondern verweisen mittels heller Auslassungen, gezielten Ausstanzungen oder verdunkelt gezeichneter Überlagerungen ein gebrochenes Bild von Natur. Mit dem Stift halte ich das Schöne und gleichzeitig jenes im Rückgang befindliche fest.
Meine Hoffnung ist, daß die Kunst - neben den Wissenschaften - ein Aufbewahrungsort für Natur sein kann.

Die Natur verändert sich, weil wir die Natur verändern. Zu keiner Zeit hat der Mensch die natürlichen Ressourcen so nachdrücklich ausgebeutet wie heute, um seine konsumistischen Bedürfnisse zu befriedigen. Über seinem Handeln steht der Leitsatz des 19. Jahrhunderts „Sei Du selbst“ - und der scheint auch heute noch Gültigkeit zu haben.
Der Mensch will als eigenständiges und freiheitliches Individuum leben. Dazu hat er sich nach bestem konservativem Glaubenssatz die Erde untertan gemacht. Doch die Natur reagiert auf sein Tun mit Veränderung: ihr Gefüge, auf das wir so lange gebaut haben, und das der Garant für unsere Selbstwahrnehmung war, wankt. Natur scheint radikal und dämonisch geworden zu sein und beschneidet so die postulierte Freiheit des Menschen in einem nicht vorhersehbaren Maße: brütend heiße Sommer, wild wütende Überschwemmungen und höllische Brände gehören mittlerweile zum Leben des Menschen im 21. Jahrhunderts, beschränken seine individuelle Freiheit und rauben ihm die bewährten Lebensgrundlagen. Doch eine zerstörte Natur bedeutet auch eine gestörte Kultur.

Vor der Folie der Auswirkungen des „Sei Du selbst“ wende ich mich in tradierter Künstlerpraxis meinem Gegenüber zu: der Natur. Mein kreatives Tun trägt ebenfalls ein gutes Stück romantische Sehnsucht in sich und sieht in einer Wiederaufnahme dieser philosophischen Haltung durchaus einen möglichen Gegenentwurf zu einer rein mechanischen und digital-effizienten Welt.

Druckgraphik / bearbeitet
Als Grundlage dieser Arbeitsreihe dienen Originaldrucke von Stahlstichen aus der Spätromantik des 19. Jahrhunderts. Noch heute stehen diese Landschaftsansichten in graphischen Sammlungen zur Verfügung.

Mit Werkzeugen, die eigentlich zur Herstellung von Stahlstichen und Radierungen eingesetzt werden, habe ich die Druckerschwärze von den Drucken vorsichtig entfernt. An die Stelle von abgetragener Oberfläche sind schwebende Kugeln und Kreise gesetzt. Manche wirken wie planetarische Sonnen, andere wie riesige, voluminöse Gebilde.

Etwas inhomogen und fremdartig anmutend bewegen sie sich durch die Landschaften. Ohne eine Erklärung ihrer Herkunft sind die Objekte plötzlich in der Welt, die zuvor eher einem romantischem Ideal glich.
Angeregt sind diese Arbeiten durch die Corona-Pandemie. Dem Arbeitsvorhaben liegt mein innerer Eindruck zu Grunde: irgendetwas ist in der Welt....und das ist nicht angenehm.
Mit dem gemischten Gefühl von wundersamer Irritation lassen uns diese Störfelder zurück.
Ich habe diese Reihe UNEASE genannt, was soviel heißt wie Unbehagen, Unwohlsein, Beklommenheit.

Im Fokus meiner Acrylbilder stehen Struktur und Materialität der Bildoberfläche. Dabei interessieren mich physikalische Prozesse während des Entstehungsprozesses: das Schütten von dünnflüssiger Acrylfarbe, ihr teilweise erzwungener Trocknungsprozess, das Auftauchen von Rissen und Runzeln. Auch die erzeugte Haptik von selbst hergestellten Spachtelmassen und aufgestäubten Pigmenten ist ein Mittel, die Bildthemen dieser Arbeiten, wie z.B. die Umsetzung von Klimakarten oder Falschfarbenaufnahmen von der Erde, künstlerisch umzusetzen.

In weiteren Arbeiten sind Wolken, Wasser, Landschaften meine Bildthemen. Hier interessieren mich einerseits die Flüchtigkeit und Unbeständigkeit des Gesehenen, zum anderen ebenso die optische Veränderung eines Motives, wie es zum Beispiel auf einer Vorbeifahrt mit dem Auto geschieht.

Ausbildung / Kurzvita

geboren in Oldenburg / Niedersachsen
Studium Freie Malerei an der Hochschule für Künste Bremen, Diplomabschluss
Studienaufenthalte in Venedig, Madrid und Lissabon
seit 1996 in Berlin

Arbeitsgebiete

Arbeiten zum Thema Klima, Vegetation, Wasser, Himmel
Acrylmalerei / Ölmalerei auf Leinwand
Bleistift / Buntstift / Mischtechniken auf Papier

Mitgliedschaft

Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Brandenburg (BVBK e.V. Potsdam)
www.bbk-brandenburg.de
Mitglied im Verein Berliner Künstler e.V.
www.vbk-art.de
Mitglied im Kunstverein KunstHaus Potsdam e.V.
www.kvkhpotsdam.de
Mitgliedschaft Die Brücke Kleinmachnow Kunstverein e.V.
www.bruecke-kleinmachnow.de

Atelier

Atelier im Künstlerhof Frohnau
www.kuenstlerhof-frohnau.de

Auswahl Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

2020

Tod
Galerie Verein Berliner Künstler e.V., Berlin
Die Sehnsucht nach dem Grünen
Gemeinschaftsausstellung mit Marion Angulanza, Jutta Barth, Birgit Borggrebe, Marilyn Green, Maria Korporal, Kulturmühle Perwenitz e.V.
micromania
Galerie M, BVBK Potsdam e.V., Potsdam
Update 20
Galerie Verein Berliner Künstler e.V., Berlin
Kein Thema 4
Mitgliederausstellung KunstHaus Potsdam e.V., Potsdam
Draussen
Arbeiten auf Papier, mit Annette Strathoff
Kunst am Bahnmhof e.V. Bad Saarow

2019

Nach der Landschaft
Anne Carnein & Marion Angulanza
Galerie Ute Brennwald, Kiel
www.brennwald-kunst.de
#DieHaelfteDerWelt I UPDATE 19
Galerie Verein Berliner Künstler e.V., Berlin
www.vbk-art.de

2018

Sehnsucht nach Landschaft
Kunsthalle Bahnitz / Milower Land
Kleine Werke II
Galerie M, BVBK Potsdam e.V., Potsdam
Soweit das Auge reicht - Landschaft Heute
Galerie Verein Berliner Künstler e.V., Berlin
STEIGEN
Stipendiatenausstellung Norwegen, Galerie M, BVBK Potsdam e.V., Potsdam
Die Neuen 2
Präsentation der neu aufgenommenen Mitglieder
Galerie Verein Berliner Künstler e.V., Berlin
www.vbk-art.de

2017

Art Brandenburg 2017, 7. Brandenburgische Künstlermesse, Potsdam
www.art-brandenburg.de
7. Kleinmachnower Kunstwoche 2017
Die Brücke Kleinmachnow Landarbeiterhaus Kunstverein e.V. präsentierte 4 Künstler
www.bruecke-kleinmachnow.de
Norwegen Stipendium
Stipendium des Landes Brandenburg in Kooperation mit dem BVBK Potsdam e.V.
2-monatiger Arbeitsaufenthalt in TARE Steigen AIR, Lofoten
www.taresteigenair.wordpress.com
Zwischen Bäumen der Wald
Galerie in der Kirche St. Johannis zu Lassan
Malerei, Fotografie, Grafik, Skulptur, Objekte, Installation in der Backsteinkirche am Peenestrom
www.galerie-in-der-kirche.de
Haltung - Update 17
Galerie Verein Berliner Künstler e.V., Berlin
www.vbk-art.de

2016

März-Ausstellung Kiel
KünstlerInnen des BVBK Potsdam e.V. im Atelierhaus im Anscharpark, Kunstverein Haus 8, Kiel
www.atelierhaus-im-anscharpark.de
Reinickendorfer Künstlerempfang 2016 - Elf stellen sich vor
Bezirksamt Reinickendorf von Berlin / Humboldt-Bibliothek

2015

Kontrast 4, Künstlerbahnhof Ebernburg / Bad Münster am Stein-Ebernburg / 55580 Bad Kreuznach
Art Brandenburg 2015, 6. Brandenburgische Künstlermesse, Potsdam
www.art-brandenburg.de
von oben gesehen, Galerie Gondwana, Berlin-Schöneberg
Natur-Mensch, 21. Kunstausstellung zum Andreas-Kunstpreis, Nationalpark Harz, St. Andreasberg

2014

Natur-Reflexionen, Galerie M Potsdam, Potsdam

2013

Neumitglieder des BVBK e.V. Potsdam
Art Brandenburg, 5. Brandenburgische Künstlermesse, Potsdam
Natur-Mensch, 19. Kunstausstellung zum Andreas-Kunstpreis, Nationalpark Harz, St. Andreasberg

2012

3. Art Kreuzberg, Berlin
Blicke übers Land, Kommunale Galerie Berlin Adlershof

2011

2. Art Kreuzberg, Berlin

2010

Politik trifft Kunst, Bundesgeschäftsstelle der Freien Demokraten Deutschland (FPD), Berlin
Galerie des Vereins Kulturlandschaft Spree, Hartmannsdorf, Landkreis Oder-Spree
1. Art Kreuzberg, Berlin

2009

Mehr Himmel auf Erden, Ausstellung zum Rasteder Kunstpreis
Stipendiatin des Landkreises Oder-Spree, Künstlersymposium im Wettermuseum e.V., Lindenberg
Art Brandenburg 2009, 3. Brandenburgische Künstlermesse, Potsdam

2008

Weather Report, Galerie Mandos-Feldmann, Westerstede
Kunst auf drei Etagen, Studio 70, Berlin-Kreuzberg

2020

Kein Thema 4
Mitgliederausstellung
Kunstverein KunstHaus Potsdam e.V.
www.kvkhpotsdam.de
#DieHaelfteDerWelt I UPDATE 19
Galerie Verein Berliner Künstler e.V., Berlin
www.vbk-art.de